intensive Monate – viele Maßnahmen laufen

2018/2019 waren intentsive Monate, die Gemeinde hat viele Projekte umgesetzt, nicht alles lief „rund“, manches hat bedingt durch die gute Konjunktur einfach länger gedauert, in Summe können sich die Maßahmen sicher sehen lassen:

Unser Neubaugebiet Kirschberg III wächst stark, die Gemeinde hat die Einwohnerzahl von 7000 überschritten, unser Rathausumbau ist (fast) fertig, der Rathausplatz wird neu gestaltet – auch hier ist die Fertigstellung nur noch eine Frage von wenigen Tagen. An der Alten Gasse wird abgebrochen – neuer Wohnraum entsteht, Abbruchflächen und Leerstand gehören bald der Vergangenheit an.

Auch die Naturprojekte im Haslachtal sind auf der Zielgeraden. Im Zusammenhang mit einer Gewerbeflächenerweitung wird aktuell viel diskutiert, die Gemeinde muss immer „alles unter einen Hut bringen“ – Wohnen – Gewerbe – Natur – Verkehr – Soziale Infrastruktur. In Abwägung aller Argumente haben wir uns deshalb als Gemeinderat insgesamt für eine Umsetzung ausgesprochen. An einer Stelle die weder im Bereich Lärm oder Verkehr zu Belastungen führt, die nicht vermeidbaren ökologischen Eingriffe werden ausgeglichen. Auch dies ist ein ganz normaler Vorgang.

Politisch war es ebefalls spannend, die Landtagswahl lief „suboptimal“, trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass die Werte und Ideen der Sozialdemokratie auch in Zukunft in diesem Land ihren berechtigten Platz haben. Ein Einsatz für die SPD lohnt sich deshalb aus meiner Sicht immer 🙂 – gerade im Hinblick auf die Europawahl und um der Gesellschaft in Zeiten von Nationalismus einen demokratischen Gegenentwurf  zu präsentieren.